Die neue Grundschule in Munamba ist fertig!

Die neue Grundschule in Munamba ist fertig!

Das Dorf Munamba im Osten Ugandas hatte zwar bereits seit Jahren eine eigene Grundschule, allerdings kein dazugehöriges Gebäude. Dank der Fertigstellung dieses Projektes, ändert sich nun der Schulalltag und die Zukunftschancen der Kinder in Munamba und Umgebung, die überwiegend in Familien auswachsen, deren Einkommen als Kleinbauern keine verlässliche Lebensgrundlage darstellt. 

Der Bau begann im Oktober 2021 und konnte innerhalb von drei Monaten fertiggestellt werden. Dabei wurden mehrere Gebäudeblöcke gebaut: In einem davon befinden sich vier Klassenzimmer, in einem anderen Büros für die Schulleitung sowie ein Lehrerzimmer. Nach Abschluss des Baus wurden die Klassenräume mit Schultischen und -bänken ausgestattet und eine Grundausstattung für die Büros und das Lehrerzimmer angeschafft. Des Weiteren wurden neue Latrinen ausgehoben und ein Gebäude für eine Schulküche mit zwei eingebauten Energiesparöfen und einem Lagerraum für Lebensmittel errichtet.  

Essensausgabe zum gemeinsamen Frühstück. Kinder stehen in einer Reihe vor der Küche an und warten auf ihr Frühstück.
Essensausgabe zum gemeinsamen Frühstück. Foto: Andrew Weyawo/Elisabeth Mwaka.

Bei der Munamba Primary School handelt sich um eine privat geleitete Tagesschule, die in einer Region liegt, in welcher die wenigsten Eltern eine gute Schulbildung ihrer Kinder finanzieren können. Das Schulgeld, welches zum Betrieb der Grundschule und täglichen Versorgung der Schüler:innen notwendig ist, wird so gering wie möglich gehalten und ist in Raten oder auch Naturalien zahlbar. Bei Letzteren handelt es sich zumeist um Feuerholz oder Lebensmittel, die direkte Beiträge zu den zwei Mahlzeiten sind, die jedes Kind täglich erhält.

Der Bau wurde rechtzeitig zu Beginn des Schuljahres 2022 abgeschlossen, und ist seither in Benutzung. Nach der langen pandemiebedingten Lockdownzeit ist eine Wiedereröffnung in den neuen wetterfesten Räumlichkeiten eine besondere Freude für die Grundschulkinder in Munamba. 

Die Stiftung Kinder in Afrika dankt herzlich ihren Spender:innen und der Projektförderung durch Bingo! Die Umweltlotterie für die Unterstützung, die den Bau dieser Schule möglich gemacht hat, sowie Elisabeth Mwaka und Andrew Weyawo für die Projekt- und Bauleitung vor Ort.  

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.